Gronau-Hessen-Nassau
Kleine Geschichte(n) - von kleinen Leuten - in einem kleinen Dorf

Bilder Barbara Broscheit

Diese Bilder hat uns dankenswerterweise Frau Barbara Broscheit, früher Gronauer Pfarrerstochter - heute Xanten - zur Verfügung gestellt.

 


1947  Kirche in Gronau


1947  Kirche in Gronau


1947  neue Pfarrersleut in Gronau Krs. Hanau im Pfarrhaus 
angekommen von Kilianstädten

 


1947  Frau Pfarrer und ihre Hühner u. Enten
 


1949 - Pfarrer Broscheit mit seinen Sprösslingen




5 Pfarrerskinder 1948 in Gronau 



Frau Charlotte Broscheit beim täglichen Gang zur Scharmühle 1960


1951 - 18.3.Konfirmation-Horst-Otto,Martin,Pfarrer Broscheit



Konfirmation Barbara Broscheit mit ihrer Freundin Karin Knickel 1953


1948 - 4.5.6.7.8. Schuljahr Gronau


1947 Schulklassen in Gronau


1948 Werner Schwind, mit meinem ersten Geschenk im Westen,
weil ich Pferde liebte (Anm. Die Parrersfamilie kam urspünglich aus Ostpreußen)





22.3.1953 Prüfungssonntag der Gronauer Konfirmanden



22.3.1953 Prüfungssonntag der Gronauer Konfirmandinnen



Gronauer Pfarresleute - Charlotte und Horst Broscheit



Auch hier war Pfarrer Broscheit zuständig - Kirche in Niederdorfelden


29. März 1953 - Pfarrer Broscheit mit den Niederdorfelder Konfirmanden




"Typisch Vater"




Barbara Broscheit erinnert sich...

... eigentlich war mein Vater manchem Konservativen zu "weltlich",  weil er  immer im Dorf zugange war, die Leute selbst in den Ställen und auf dem Feld besuchte - nicht um  zu predigen, sondernihnen mit Rat und Humor zur Seite zu stehen - er verstand viel von  Ackerbau und Viehzucht wegen seiner Herkunft - so riet er den müden Bauern auch, sich Sonntag morgens nochmal  auszuschlafen, anstatt sich in die Kirche zu quälen und dort notgedrungen einzuschlafen - sie mußten jahrein, jahraus regelmäßig vor 6 Uhr aufstehen, das Vieh  versorgen und ohne Maschinen körperlich schwer arbeiten - irgendwann holte sie der Schlaf dann ein -

Pfarrer Broscheit war vor allem den höheren (konservativen)  Kirchen-Oberen zu weltlich und hat das oft schmerzlich zu hören bekommen -aber die Gronauer und Dorfelder haben ihn und seine Art sehr gemocht, 

 




Heinz Kroh hätte von Barbara Broscheit beinahe eine "Ohrfeige" erhalten für seine Bemerkung nach Ihrem Stepp - Tanz "von der Frau hätt`ich gern`ein Kind"



Mit Narhalla-Marsch von der Bühne




Barabara Broscheit beim Stepp - Tanz "tippe tippe tipp, so ein Calypso macht dann alles wieder gut" ( nach Catarina Valente), 1959



 1959 Jutta Broscheit - "Mein Vatter leids nett..."



1959 beim "Kröger" (am Bahnhof) Barbara Broscheit, Groteske mit Stepp - Tanz



Ernie, der Amerikaner, mitten im Publikum (1959)



1959 "Der Doove vom Ort" - absolut super dargestellt von Heinz Kroh



1959 Barbara Broscheit mit "Bajo Bongo" nach Catarina Valente




Der Gronauer Elfer-Rat beim Kindermaskenball Februar 1959