Gronau-Hessen-Nassau
Kleine Geschichte(n) - von kleinen Leuten - in einem kleinen Dorf

Startseite

 

   

Foto Christa Heinrich ( copyright )

     

Hurra !!!
20 000 Besucher geschafft !!!
Irgendwann zwischen dem 15. und 17 Oktober 18 hat der 20 000. Besucher unsere Internetseite 
www.gronau-hessen-nassau.de angeklickt.
Eigentlich wollten wir dem Jubiläumsbesucher einen dicken Blemenstrauß aushändigen, haben den Jubilar aber leider übersehen. Na gut, dann eben zum 100 000.
Wir freuen uns über so viel Interesse an Geschichten, Geschichtchen und Gronauer Geschichte ! Die Autoren der Seite bedanken sich !

 

Gronau - Hessen - Nassau

 

Kleine Geschichte(n) 

- von kleinen Leuten 

- in einem kleinen Dorf


Diese Seite soll die Erinnerung an das liebenswerte Dorf  Gronau festhalten, das in die Mühlen der Eingemeindung nach Bad Vilbel geraten ist. 


Das historische Bild ,der dörfliche Charakter  des Ortes, ist durch Zuzug von außerhalb und rege Bautätigkeit in den letzten Jahren gefährdet,  droht unter die Räder zu kommen und in Vergessenheit zu geraten. 
Das Gronau von dem hier die Rede ist, hieß früher  Gronau Hessen Nassau, Kreis Hanau. 

Es hatte in den Nachkriegsjahren eine Einwohnerzahl von etwa 540 Eingeborenen, sowie ein paar Familien, die als Heimatvertriebene oder Flüchtlinge nach Gronau gekommen waren, darunter die Familien Morbitzer, Fischer, Hanke und Umlauf und einige wenige als "Ausgebombte" aus Hanau zugereiste Mitbürger. Darunter auch unsere Familie, die Hoch`s, die damals, ohne viel Federlesens, dankenswerterweise,von der Familie Blum in der Kirchgasse, aufgenommen wurde. 

Diese Seite ist unser Dank dafür, daß wir in Gronau eine so schöne Kindheit haben konnten. Wenn Sie uns helfen wollen, die Erinnerung an das alte Gronau vor der Eingemeindung nach Bad Vilbel zu bewahren, wir suchen Ihre Geschichte(n), Ihre Bilder aus der Jugend, alte Fotos vom Dorf, aus dem Familienleben, alte Bilder aus der Landwirtschaft, alte Urkunden, Karten und Dokumente. Daraus können wir, wie bei einem Mosaik, ein Bild von Gronau zusammensetzen und bewahren für unsere Kinder und Enkelkinder.

Aber wir "kleben"  nicht nur an der Vergangenheit, wir wollen auch teilnehmen am Gronau von heute.

Darum bieten wir mit der GRonau ONline AUsgabe eine Seite mit aktuellen Informationen für Gronau und die Gronauer.  Hier werden aktuelle Ereignisse kommentiert, Auch Termine jeglicher Art, soweit sie uns mitgeteilt werden, können hier veröffentlicht werden. (Wir behalten uns eine redaktionelle Überarbeitung der zugesandten Texte vor.)

      Neue Geschichten und Geschichtchen     





Gronau im 1. Weltkrieg

 

Vor nunmehr genau 100 Jahren, am 11.11.1918, ging nach vier Jahren des gnadenlosen Gemetzels der Erste Weltkrieg zu Ende.
Diese Jahre brachten auch unserem Dorf sehr schwere Zeiten.
Nach anfänglich überschwänglicher nationalistischer Begeisterung setzten bald empfindliche Beschränkungen dem Überschwang ein Ende.
Wir haben aus alten Dokumenten diese Zeit  für unser Dorf rekonstruiert und geben diese Jahre, sowie die schwere unmittelbare Nachkriegszeit in unserer Homepage wieder.
Möge dieses zum Frieden mit unseren europäischen Nachbarn mahnen !


Zu den Berichten geht es hier

-------------------------------------------
Maier-Gustl, Aki-Kino und Heiße Würstchen


Weite Reise

------------------------------------------------------------------------------------------------

E pericoloso sporgersi , Reisen bildet …


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Arme Leute - Reiche Kindheit


Nachbar`s A....loch

--------------------------------------------

1718, vor 300 Jahren



Bau der Gronauer Kirche

Dazu heißt es in einem Aufsatz von Walter Heil:

 Im Ortskern, umgeben von einem alten, ehrwürdigen Friedhof, erhebt sich in Ost-West-Richtung die evangelische Kirche. Mit dem barocken Dachreiter ist sie so zum beherrschen-den Wahrzeichen des Dorfes geworden und prägt die gesamte Silhouette. Sie hatte als Vor-läuferin eine Kapelle, die 1571 erbaut worden war, bis an ihrer Stelle 1718/19 die heutige Kirche errichtet wurde. Der Ostteil - der Chor - wird durch Überlieferung von den älteren Leuten noch heute „es Kapellche" genannt.

Eine alte Chronik erwähnt zum Neubau folgendes: „Die Kirche zu Gronau, zu welcher am 10. Mai 1718 der Grundstein gelegt wurde, ist am 11. Sonntag nach Trinitatis 1719 durch Ihrer Hochwürden, Herrn Superintendent Meuschen aus Hanau, eingeweiht worden".

---------------------------------------------------------------------------------

Gronauerisch

Babbele

von

Aa bis Zwicklbauer

HIER

 

 

Homepage zum Gronauer Hof


 

https://www.gronauer-hof.de/

 

Nidorn, Nithorne
Nidoren, Nydorn
Nida, Nitaha
Nithe, Nydda 
Steckefritz, Strohbart, Stopper 
eine kleine Gronauer Namenskunde
 HIER

 

Schreinerei Wenzel
in Gronau, eine neue Generation tritt an.
"Ein Meisterwerk als Gesellenstück"

 

Jubiläum 50 Jahre
Gronauer Zeltkerb


Zur Geschichte der Kerb
zahlreiche Bilder
 finden Sie
HIER

 

www.gronau-hessen-nassau.de/Die-Gronauer-Kirche.htmNeue Informationen zu den Emporenmalereien in der Gronauer Kirche


 

Aktuelle Nachrichten

aus Gronau

 

Aktuelle
Gronauer Termine 
 


Vor 100 Jahren, im November 1918 ging der Erste Weltkrieg zu Ende 



Hier eine Schilderung der Kriegsjahre in Gronau

1914     1915     1916
1917   1918
 Nachkriegszeit 1919/29





Das waren unsere Altersgenossen,  (Gronauer Schule,  Klassen 1 bis 4, 
etwa 1953), Lehrer Kroh ganz hinten rechts



Die Verfasser dieser Seite: Rainer Hoch (rechts)   
und sein Neffe 
Hansfried Münchberg  
(weitere Informationen zu Hansfried Münchberg klicken sie bitte 
hier)
Beide aufgewachsen in 
Gronau Kreis Hanau, 
in der unmittelbaren Nachkriegszeit.  
Beide sind , bis heute, obwohl schon lange nicht mehr am Ort
wohnend, eng mit Gronau verbunden.





Hansfried Münchberg und Rainer Hoch heute  




Gronau Kreis Hanau 1962, vorne links ist der Bahnhof zu erkennen, links hinten die Abfüllhalle des Gronaris-Sprudel, 
mitte hinten der Gronauer Hof
, wer genau hinsieht, findet auch das alte Rathaus in der Ortsmitte und die große alte Linde

 

 

 

Das alte Gronau - von dem hier die Rede ist                                                              
Gedächtnis - Skizze  von Gronau - Wegeausbau und Bebauung - Stand etwa 1953

 

1     Kirche
2     Rathaus
3     Bäcker Wenzel
4     Lebensmittel Wenzel
5    Gasthaus "Zur Rose"
6    Gasthaus "Kröger"

 7    Bahnhof
8     Friedhof
9     Riedmühle
10   Gronaris - Sprudel
11   Gronauer Hof
12   Badeplatz an der Nidder

13     Metzgerei Meisinger
14     Metzgerei Dauterich
15     Bleich (Wiese)
16     Schule





Auszug aus der Titelseite des Ackerbuches "Heilig Geist, Gronau von 1723 (Original im Stadtarchiv Bad Vilbel)
Der besseren Erkennbarkeit wegen wurde die Karte nachgezeichnet und teilweise koloriert
Text im "Banner" " Plan über das Hochg??? Hanaue Dorff Gronau und Hoff Gronau nebst Situation
A. Herrschaftl. Hoff   B. Dorff Gronau   c. Hospital Hofreith   D.  Niddafluß

Klar erkennbar, das Gronauer Straßennetz.Im Vordergrund, von rechts, kommt die neue Straße aus Richtung Dorfelden. Direkt vor dem Dorf verläuft die Vilbelerstraße, die geradeaus in den Dortelweiler Weg, Richtung Gronauer Hof, übergeht, davon zweigt noch der heutige Aueweg Richtung Nidder ab. Nach oben, rechts von der Kirche, von Bäumen gesäumt, verläuft die heutige Hauptstraße, mit Übergang über die Bach, in Richtung Rendel.



 20 Bände der "Vilbeler Geschichten" im Verlag A. Gschwilm-Baur

Alte Vilbeler ( und auch Gronauer ) erzählen 

Sie werden  viele Geschichten aus unserer Homepage darin  wiederfinden.
Beiträge u.a. von :  Alfred Fischer, Margrit Glaser, Walter Heil, Maria Hoch, Willi Kroh,  Friedel Lutz und  Hansfried Münchberg

Vilbeler Geschichten

... zeichnen ein Bild aus dem „Alten Vilbel“
in der Zeit vor dem letzten Weltkrieg,
während des Kriegs und in der aufstrebenden Nachkriegszeit.
So entstehen für die Vilbeler Bürger und alle, die sich unserer Stadt verbunden fühlen,
schöne Eindrücke, wie es früher einmal war.


„Vilbeler Geschichten“, Pro Band zirka 96 Seiten kostet je 9,95 
Druck+Verlag Gschwilm-Baur, Bad Vilbel. 
Erhältlich in örtlichen Buchhandlungen, in einigen Apotheken und Geschäften.


        Bitte arbeiten Sie mit an unserer Gronau - Seite !

 

 

                     Geschichts-Schmiede-Gronau

Geschichte ist nicht nur von Fürsten und Kardinälen gemacht -
Geschichte ist auch und zuallererst die Geschichte der kleinen Leute, Ihre Geschichten !
Behalten wir diese in Erinnerung, bewahren wir etwas für die Zukunft
Helfen Sie dabei, - Bitte !!!

Haben Sie alte Fotos von Gronau, alte Landkarten, alte Flurkarten, alte Urkunden und Dokumente, alte Festschriften, wir hätten Die gerne. Sie bekommen diese unbeschadet, garantiert zurück !

Haben Sie eigene Geschichten, die Sie beitragen können, schreiben Sie sie auf, oder erzählen Sie uns Ihre Geschichte, wir schreiben dann für Sie.

Kontakt -  Schreiben Sie uns eine e-mail an: 
 gronau-hessen-nassau@web.de 

Wir antworten schnellstmöglich, wir rufen Sie auch an, wenn Sie uns Ihre Telefonnummer mitteilen.






 20 000 Plus  xxxx  Besucher waren schon hier
Liebe Besucher dieser Seite, wir freuen uns über die gute Resonanz auf unsere Seite !
Mit 7.777 Besuchern ( am 28.01.2015 ) und 8888 Besuchern ( am 13.08.2015 )
 und 9999 am 04.02.2016 , am 06. August 2016 haben wir die Besucherzahl von 11 111 erreicht.
Am 17.10.2018 hat der 20000. Besucher unsere Seite angeklickt.


Impressum:  V.i.S.d.P. Hansfried Münchberg, Im Boschfeld 9
47445 Moers, Kontakt per e-mail: 
gronau-hessen-nassau@web.de
Rechtliche Hinweise

Beginn 01.11.2010 (Stand 18.07.2018)